• Rechtsanwalt darf nicht mit nackten Frauen werben

    Das Landgericht Köln hat entschieden, dass ein Rechtsanwalt nicht mit Kalendern für sich werben darf, auf denen nackte oder nur spärlich bekleidete Frauen zu sehen sind. Der Kläger, der als Rechtsanwalt tätig ist, verteilte bereits im Jahr 2013 Kalender mit nackten oder spärlich bekleideten Frauen und einem Verweis auf seine Kanzlei.

    Justillon - kuriose Rechtsnachrichten- 72 Leser -
  • Das polemische Arbeitszeugnis

    Ein Arbeitgeber riskiert die Verhängung von Zwangsgeld, ersatzweise Zwangshaft, wenn er nach einem Vergleich dem Arbeitnehmer ein Arbeitszeugnis mit einem polemischen Inhalt ausstellt. Im Rahmen eines Kündigungsschutzprozesses schlossen die Parteien im Gütetermin einen Beendigungsvergleich, wonach der Arbeitgeber der Arbeitnehmerin unter anderem ein qualifiziertes, wohlwollend ...

  • Vermieter nicht über den Tod der Mieterin informiert

    Die unterlassene Information des Vermieters über den Tod der Mieterin über einen Zeitraum von mehreren Monaten hinweg ist vertragswidrig und berechtigt den Vermieter zur Kündigung des Mietverhältnisses gegenüber den Verwandten, die vor dem Tod in die Wohnung eingezogen sind und seitdem dort weiter wohnen. Mutter und Tochter bewohnen eine Genossenschaftswohnung in der Trivastraße in München.

    Justillon - kuriose Rechtsnachrichtenin Mietrecht Zivilrecht- 144 Leser -
  • Verbotene Säuglingsberuhigung im Straßenverkehr

    Foto: Kreispolizeibehörde Herford Auch erfahrene Polizeibeamte werden immer wieder durch das Verhalten einiger Verkehrsteilnehmer überrascht. So auch ein Beamter der Kradstaffel, der am Donnerstag (20.4.) gegen 18:25 Uhr im Rahmen seiner Streife die Ulenburger Buchenallee in Richtung Kirchlengern (Kreis Herford/NRW) befuhr.

    Justillon - kuriose Rechtsnachrichten- 149 Leser -
  • Betrunkene attackieren Kinder und fordern Eisbecher

    Betrunkene attackieren Kinder und fordern Eisbecher Pressemitteilung 24. April 2017 Foto: Symbolbild Zwei Betrunkene griffen letzten Freitag (21. April) zwei Kinder in Berlin-Moabit an und zerstörten anschließend die Scheibe einer Bushaltestelle. Ersten Ermittlungen zufolge sollen die beiden betrunkenen Männer, im Alter von 26 und 27 Jahren, gegen 18 Uhr die 11- und 13-jähri ...

    Justillon - kuriose Rechtsnachrichtenin Strafrecht- 116 Leser -
  • Vermummte Kinder sorgen für Polizeieinsatz

    Mit Kapuzenpullis über ihr Gesicht gezogen und Pistolen in den Händen sorgten zwei Jugendliche für einen nicht ganz ungefährlichen Polizeieinsatz in Philippsburg. Ein Zeuge hatte gegen 21.40 Uhr seiner Wahrnehmung nach zwei junge Männer im Alter von 18 bis 20 Jahren an einem Anwesen im Bereich der Rote-Tor-Straße beobachtet, als sie in entsprechendem Outfit mit den Waffen herumhantierten.

    Justillon - kuriose Rechtsnachrichten- 113 Leser -
  • Knöllchen-Dauerauftrag an die Polizei Dortmund

    Die Polizei Dortmund erhält jeden Monat Geld von einem Unbekannten. Die Geschichte fing am 7. Januar 2016 an, als Dortmunder Beamte einem polnischen Autofahrer einen Strafzettel über 30 Euro ausstellten, da dieser bei der Fahrt nicht angeschnallt war. Das Verwarngeld in Höhe von 30 Euro hat anschließend ein Bekannter des 33-jährigen Polen per Überweisung bezahlt.

    Andreas Stephan/ Justillon - kuriose Rechtsnachrichten- 191 Leser -
  • Scheidungsgrund: Ehefrau vom Teufel besessen

    Vor einem Mailänder Gericht hat ein sehr ungewöhnliches Scheidungsverfahren unter Hinzuziehung eines Exorzisten stattgefunden. Ein strenggläubiger Italiener hatte die Scheidung eingereicht, weil er davon überzeugt war, dass seine Ehefrau vom Teufel besessen sei. Laut der Zeitung „Corriere della Sera“ wollte sich der Mann von seiner langjährigen Partnerin trennen, weil diese vo ...

    Jannina Schäffer/ Justillon - kuriose Rechtsnachrichten- 121 Leser -
  • Cabrio und Insassen mit Gülle überschüttet

    „Ein Scheißtag“, „beschissenes Erlebnis“, „shit happens“ und „extrem gebräunt“ sind nur einige Wortspiele, die man in den Medien zu diesem Ereignis lesen kann. Die Betroffenen konnten wahrscheinlich weniger gut darüber lachen: Ein Mann und seine Tochter wurden während einer Fahrt im Cabrio mit Gülle überschüttet.

    Stefan Maier/ Justillon - kuriose Rechtsnachrichten- 194 Leser -
JuraBlogs Fakten
  1. gelistet
  2. #1 im JuraBlogs Ranking
  3. 1.032 Artikel, gelesen von 310.633 Lesern
  4. 301 Leser pro Artikel
  5. 30 Artikel pro Monat
Fakten zuletzt aktualisiert: (2017-04-28 16:05:56 UTC). Frequenz der Prüfung auf neue Artikel: 15 Minuten. Artikel zuletzt aktualisiert: .
Täglich juristische Top-Meldunden
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK